Frühlingstyp 

Sie haben sich bereits als warmen Farbtyp identifiziert? Dann kommt die Augenfarbe ins Spiel. Wie sieht der Frühlingstyp aus?

ber fruehlingstyp

ber fruehlingstyp 4

ber fruehlingstyp 3

ber fruehlingstyp 2

Diese Merkmale machen den Frühlingstyp aus:

  • Ihr Teint ist hell mit leicht goldenem Schimmer, die Wangen sind pfirsichfarben, die Haut hat wenig Farbpigmente. Gebräunt wirkt die Haut golden schimmernd und warm.

  • Ihre Naturhaarfarbe ist Hellblond, Goldblond, Rotblond, Rot oder Mittelbraun.

  • Ihre Augenfarbe ist hell: hellblau, hellgrün mit bernsteinfarbener Note.

Welche Farben stehen dem Frühlingstyp? 

Helle Farben mit warmem Unterton bringen den Frühlingstyp zum Strahlen. Wir zeigen Ihnen alle Farben für den Frühlingtyp. 

  • Welches Weiß für Frühlingstyp? Champagner, Elfenbein, Creme, kein Schneeweiß 

  • Welches Gelb für Frühlingtyp? Warmes, helles, sonniges Gelb und klare Goldtöne.  

  • Welches Rot für Frühlingstyp? Rottöne sollten immer mit Gelb und viel Weiß gemischt sein wie  Koralle, Hummer, Apricot, Lachs, Tomatenrot, zarte Orangetöne sowie helle Terranuancen.  

  • Welches Blau für Frühlingstyp? Aufgehellte Blautöne mit einer Prise Gelbfärbung wie Aquatöne oder Türkis. 

  • Welches Grün für Frühlingstyp? Zarte Töne mit deutlichem Gelbstich, als wären sie sonnendurchflutet wie Pistazie, Kiwi oder Apfelgrün. 

  • Welches Braun für Frühlingstyp? Sand, Camel oder Cognac und Honigtöne. 

  • Welches Grau für Frühlingstyp? Helle bis mittlere Grautöne mit leichtem Gelbstich. 

  • Achtung! Schwarz ist ein No-Go für den Frühlingstyp. 

Styling-Tipps für Mode, Make-up und Accessories 

Welche Kleidung trägt der Frühlingstyp? 

Natürlich eine, die zu ihm passt! Sind Sie eine zarte Erscheinung mit hellem Teint, hellen Haaren und heller Augenfarbe, dann sollten Sie Ihren Typ mit leichten, fließenden Qualitäten unterstreichen. Wählen Sie Farben aus Ihrer Farbpalette. Wuchtige, schwere, dunkle Kleidungsstücke erschlagen Sie optisch. Das gilt auch für kontrastreiche, großformatige Muster. Entscheiden Sie sich lieber für Blümchenmuster, schmale Streifen oder kleine Pünktchen.  
Betonen Sie Ihre zarte Seite! 

Sie möchten Ihre Haare färben oder mit Strähnchen Akzente setzen? Welche Haarfarbe steht dem Frühlingstyp? 

Sie sollten auch hier eine goldblonde bis kupferrote Farbnuance wählen. Auf jeden Fall einen warmen, eher helleren Farbton. Ein zu dunkler oder bläulich schimmernder Ton lässt Sie krank und fahl wirken.  

Welche Accessoires, welchen Schmuck trägt der Frühlingstyp? 

Bei Schmuck ist es ganz einfach: Der Frühlingstyp trägt Gold! Gelbgold, Rotgold, auch Bernstein, Jade oder Korallenschmuck stehen dem Frühlingstyp gut zu Gesicht. 

Auch alle anderen Accessoires, die in Gesichtsnähe getragen werden, sollten mit dem eigenen Farbtyp harmonieren. Dazu gehören Brille, Halstücher, Schals, Mützen u.ä. Bei Brillen ist auch die Gläserfarbe wichtig: eher in Gelb- oder Brauntönen, v.a. bei Sonnenbrillen! 

Welche Farben tragen Frühlingstypen beim Make-up? 

Hier gilt die Devise: Weniger ist mehr! Betonen Sie Ihre zarte, helle Haut mit einem leichten, transparenten Make-up. Helles Rouge in Apricot oder Pfirsich ergänzt die Foundation. Der Lippenstift greift die Rougefarbe auf. Für den abendlichen Auftritt kann es auch ein etwas kräftigerer, warmer Rotton sein. Das gilt auch für den Lidschatten. Helle Töne, die die Augenfarbe unterstreichen sind untertags angesagt. Abends etwas kräftiger, aber nie zu dunkel. Farbige Wimperntusche unterstreicht die Ausstrahlung des Frühlingstyps.

Dos und Don‘ts für den Frühlingstyp 

  • Finger weg von kalten, kühlen, dunklen Farben. Die lassen Haut und Haare fahl und farblos aussehen.  

  • No-Go: strahlendes Weiß und Schwarz!

Unser Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 15.- Gutschein sichern!
Hinweis zum Datenschutz
Newsletter Banner Image