Shapewear-Beratung 

In wenigen Sekunden und ohne viel Aufwand zur Traumfigur – welche Frau wünscht sich das nicht?  Shapewear (englisch für figurformende Wäsche) macht das möglich, sieht dabei hervorragend aus und fühlt sich unglaublich gut auf unserer Haut an! Aber was ist Shapewear denn überhaupt? Es handelt sich um Wäsche mit hohem Elasthan-Anteil, der für einen modellierenden Effekt sorgt. So werden kleine Problemzonen mit sanftem Druck in Form gebracht und kaschiert. Die Silhouette erscheint straffer und optisch schlanker. Was bleibt ist ein gutes Gefühl – auch in hautenger Kleidung. Alles rund um das Thema Shapewear, welches Modell zu Ihrem Figurtyp passt und worauf Sie beim Kauf achten sollten, haben wir für Sie zusammengefasst.  

Shapewear-Modelle 

Bauch- und Hüftbereich werden dank Formslips perfekt in Szene gesetzt. Durch den hohen Schnitt wirkt der Bauch direkt nach dem Anziehen flacher und die Hüften werden in Form gebracht. Ganz nach dem Motto: Im Handumdrehen zur Traumfigur! 

Sanduhr-Silhouette gefällig? Dann ist die Miederhose ein optimaler Begleiter für Sie! Sie stützt und schummelt kleine Pölsterchen einfach weg! Der Bauch wirkt flacher, die Oberschenkel schlanker und der Po straffer. Und: Dank der nahtlosen Verarbeitung bleibt sie auch unter enganliegender Kleidung unsichtbar.

Die absoluten Allrounder unter den Shapewear-Modellen sind Bodys und Einteiler – denn sie haben das Shaping-Gesamtpaket. Je nach Verarbeitung und Schnitt heben sie dank eingearbeiteter Cups die Brust optisch an, verschlanken Bauch und Hüfte durch eine verstärkte Partie vorne und straffen Po und Oberschenkel. Und das nahezu ohne störende Nähte!   

Unter einem hautengen Cocktailkleid oder dem schicken Etuikleid zeichnen sich Pölsterchen leider schnell ab. Damit genau das nicht passiert, setzen wir auf formende, nahtlos verarbeitete Unterkleider, die eine wundervolle Silhouette zaubern und Problemzonen gekonnt kaschieren!  

2 verschiedene Shaping-Level

Bei WITT WEIDEN haben wir 2 verschiedene Shaping-Level (SANFT FORMEND und STARK FORMEND) die Ihnen helfen, Ihre Schokoladenseiten noch besser zu betonen und in jedem Outfit einfach fabelhaft auszusehen:

Shapelevel sanft formend

Sanft formend:

Unser erstes Shaping-Level ist sehr trageangenehm, formt dezent die Figur und bleibt dabei herrlich komfortabel.Die hochwertigen Shaping-Qualitäten liegen eng an der Haut und sorgen so für den Straffungs-Effekt, geben aber leicht nach, weshalb Shapewear dieses Levels unglaublich bequemist. 

Shapelevel stark formend

Stark formend:

Wäsche des zweiten Shaping-Levels hat einen stark formenden Effekt, der dafür sorgt, dass die Figur rundum extrem in Form gebracht wird. Die verwendeten Qualitäten sind trageangenehm und gleichzeitig sehr stabil – so wird die Silhouette bei höchstmöglichem Komfort wunderbar in Szene gesetzt!

Welche Shapewear passt zu mir?  

Optimierung der Bauchpartie

Optimierung der Bauchpartie 

Sie wollen einen kleinen Bauch kaschieren? Dann setzen Sie auf Miederhosen oder Bodys mit verstärkter Vorderpartie. Diese formen angenehm und kaschieren ein kleines Bäuchlein optimal. Weitere Figur-Tipps für den Bauch finden Sie in unserer Problemzonen-Beratung.

Stärkere Oberschenkel kaschieren: 

Wer seine Oberschenkel optimieren möchte, ist mit einer Miederhose mit langem Bein gut beraten. Sie formt stärkere Oberschenkel und verhindert, dass diese beim Gehen aneinander reiben. Dellen und Unebenheiten werden ebenfalls abgemildert. Wie Sie mit Mode ihre Oberschenkelkaschieren können, erfahren Sie in unserem Problemzonen-Berater.

Die Taille optisch verschlanken: 

Hier setzen wir auf Miederhosen. Denn durch ihre höhere Formund das länger geschnittene Beinkaschieren sie gekonnt die Bauchpartie, heben und straffen den Po und formen die Taille, die dadurch optisch schlanker wirkt. Unsere Problemzonen-Beratung verrät, welche Mode zusätzlich Ihre Taille in Szene setzt.

Den Po straffen und formen: 

Sie wollen einen schönen straffen und runden Po? Dann greifen Sie zu Formslip oder Miederhose. Beide heben den Po sanft an und lassen kleine Dellen ganz nebenbei verschwinden. Entdecken Sie mehr Tricks für einen schönen Po in unserer Problemzonen-Beratung.

Welche Shapewear passt unter welches Kleidungsstück?

Welche Shapewear passt unter ein enges Kleid?  

Sie möchten in Ihrem hautengen Lieblingskleid oder dem figurbetontem Sommer-Modell noch mehr strahlen? Dann setzen Sie doch auf ein formendes Unterkleid! Der Schlank-Effekt betont Ihre feminine Silhouette und kaschiert kleine Problemzonen und Dellen in der Haut. Damit nichts von dem Figurformer hervorblitzt, wählen Sie hier ein Modell, das dem Schnitt Ihres Kleides ähnelt. Übrigens: Unter einem Shaping-Kleid können Sie gerne einen farblich angepassten Slip Ihrer Wahl tragen.  



Welche Shapewear eignet sich unter einer Jeans? 

Eine Jeans hat wirklich jede Frau in Ihrem Mode-Repertoire. Der Klassiker ist wunderbar wandelbar und passt einfach immer. Damit Sie in Ihrer Jeans auch eine super Figur machen und kleine Röllchen am Bund oder unschöne Dellen an den Oberschenkeln vermieden werden, empfiehlt es sich, darunter eine Miederhose oder einen Formslip zu tragen. Sie zaubern eine tolle Taille, einen schönen Po und schmälern optisch die Schenkel. Achtung: Wählen Sie ein Modell, das in etwa der Bundhöhe Ihrer Jeans entspricht oder tragen Sie ein verlängertes Oberteil, damit nichts hervorblitzt.  

Welche Shapewear wird unter ein enges Oberteil gezogen? 

Ein Body eignet sich perfekt, um ihn unter ein enganliegendes Oberteil zu ziehen. Modelle mit eingearbeiteten Cups heben die Brust an und zaubern somit ein schönes Dekolleté. Gleichzeitig werden mit einem Body Bauchpartie, Taille und Hüfte geformt. Für eine Traumfigur in wenigen Sekunden. 



So finden Sie die richtige Shapewear-Grösse 

Besonders bei Shapewear ist es wichtig, die richtige Grösse auszuwählen. Denn sie sitzt eng am Körper und formt nur dann optimal, wenn die Masse stimmen. Welche Grösse Sie bei Shapewear nehmen sollten, können Sie einfach selbstmit einem Massband herausfinden und anhand unserer Unterwäsche-Grössentabellenoptimal zuordnen. 

Ganzkoerperskizze Frau Unterteile-100

  • Für perfekt passende Shapewear benötigen Sie meist Taillen-(D) und/oder Hüftumfang(E).  

  • Beim Messen das Massband eng an den Körper halten – dabei sollte es aber nicht einschneiden.  

  • Für den Hüftumfang(E) wird horizontal über die breiteste Stelle des Gesässes Mass genommen.   

Tipp:

Gemeinsam mit einer guten Freundin wird das Maßnehmen einfacher, meist etwas genauerund macht noch dazu Spaß! 

Mehr zum Thema "Richtig Massnehmen"

Ist die richtige Grösse gefunden sollte zusätzlich der perfekte Sitz geprüft werden. Auch das funktioniert ganz einfach: Gehen Sie bei der Anprobe in die Hocke, strecken Sie sich ausgiebig, setzen Sie sich hin – wenn nichts verrutscht, sich aufrollt oder sich unangenehm anfühlt, haben Sie ihr neues Shaping-Modell gefunden! 

Qualität und Pflege 

Wie wird Shapewear gewaschen?

Damit wir möglichst lange etwas von unserer formenden Wäsche haben, ist die richtige Pflege unabdingbar. Alle Modelle von WITT WEIDEN können in der Waschmaschine gewaschen werden. Hier gilt jedoch: gewaschen wird nur im Schon- oder Feinwäsche-Programm und bei maximal 30 Grad. Ausserdem empfiehlt es sich, ein Wäschesäckchen zu verwenden – das schützt die Shapewear vor der Waschtrommel. Ein Blick auf das Pflege-Etikett lohnt sich aber immer!

Wichtig: Bitte unbedingt auf Weichspüler verzichten! Er greift das formgebende Material an und leiert es mit der Zeit aus – so verliert die Wäsche ihren schlankmachenden Effekt!

Wie soll Shapewear nach dem Waschen getrocknet werden?

Der Wäschetrockner ist für Shapewear tabu. Selbst niedrig temperierte Trocken-Programme können die Materialien angreifen und so den Figur-Effekt reduzieren. Am besten werden die Wäsche-Stücke an der frischen Luft getrocknet. Einfach über eine Wäscheleine hängen – und ruckzuck ist das Shaping-Lieblingsstück wieder bereit, angezogen zu werden.

Wann und warum rollt sich Shapewear?

Wenn sich Ihre formende Unterwäsche beim Tragen rollt, ist das immer ein klares Zeichen für die falsche Grösse! Wählen Sie eine Nummer grösser und schon ist das Problem gelöst.

Kann ich Shapewear im Sommer und Winter anziehen?

Ja! Unsere hochwertige Shapewear ist so verarbeitet, dass sie zu jeder Jahreszeit und jedem Anlass getragen werden kann – ganz egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter!

Worauf sollte beim Material geachtet werden?

Shapewear ist aus der Wäsche-Welt nicht mehr wegzudenken! Deshalb gibt es die formenden Modelle auch in verschiedenen Preis-Segmenten zu kaufen. Hier ist Vorsicht geboten! Gerade bei Shaping-Wäsche ist es unglaublich wichtig, auf Qualität zu achten. Denn hochwertige Materialien sorgen für den optimalen Figur-Effekt und einen bequemen, hautsympathischen Sitz. Meist besteht Shapewear aus Elasthan und Polyamid – ein hoher Anteil dieser Materialien ist ein sicheres Anzeichen dafür, dass es sich um qualitativ hochwertige Modelle handelt. Beide Qualitäten sorgen für Festigkeit und Formkraft, bleiben dabei aber dehnbar und trageangenehm.

Übrigens: Je höher der Elasthan-Anteil, umso stärker der Shaping-Effekt.


Gibt es Unterschiede in der Verarbeitung?

Hochwertige Shapewear ist immer seamless, also nahtlos, verarbeitet. Denn neben dem Figurform-Effekt ist es natürlich auch wichtig, dass sich die Wäsche unter enganliegender Kleidung nicht abzeichnet. Das heisst: je weniger Nähte desto besser! Ausserdem zeichnet sich hochwertige Shapewear durch besonders flache Abschlüsse an Bund und Beinen aus.

7 Tipps beim Shapewear-Kauf

1. Das Anziehen:

durch ihren hohen Figurform-Effekt sitzt Shapewear relativ eng am Körper, was das Hineinschlüpfen manchmal zu einer echten Aufgabe werden lässt.

Ein simpler Trick:

schlüpfen Sie immer von oben in Ihre figurformende Wäsche!

Egal ob Unterkleid, Body oder Miederhose – das Anziehen wird leichter und die Shapewear sitzt perfekt am Körper!

2. Mythen um die Shapewear-Grösse: 

wer figurformende Wäsche kauft, möchte auch das bestmögliche Ergebnis erzielen.  
Doch der Mythos: „Wer schön sein will, muss leiden!“, ist zumindest beim Thema Shapewear mehr als veraltet. Es stimmt, dass die Wäsche eng am Körper liegen soll. Dabei darf sie aber KEINESFALLS einschnüren oder unbequem sein. Deshalb ist es absolut falsch Shapewear eine Grösse kleiner zu kaufen!

Welche Grösse Sie nehmen sollten? Ihre Normalgrösse.  
Und auch mit dem Mythos, dass Shapewear nicht mehr passt, wenn man ein paar Kilo zu oder abnimmt, räumen wir auf! Durch die innovative Material-Zusammensetzung von figurformenden Modellen können kleinere Gewichtsschwankungen ohne Probleme ausgeglichen werden!  

3. Wäsche-Blitzer vermeiden: 

so praktisch die formende Wäsche auch ist – unter dem engen Lieblingskleid oder dem neuen Minirock sollte sie nicht hervorblitzen und auch beim luftigen Sommerkleid sollte die Miederhose nicht durchschimmern.

Tipp:

Deshalb achten Sie beim Shapewear-Kauf darauf, dass sie auch das richtige Modell wählen!

Unter leicht transparenter Mode eignen sich besonders Modelle in Nude-Tönen. Wollen Sie das hautenge Kleid mit Spagetti-Trägern ausführen, sollte auch das formende Unterkleid Spagetti-Träger haben. Und beim Minirock setzen wir auf Formslips mit kürzerem Bein.  

4. Shapewear darf schick sein: 

trotz Form-Effekt müssen wir bei Shapewear nicht auf eine hübsche, elegante oder verführerische Optik verzichten. Denn die formenden Modelle gibt es nicht nur klassisch, sondern auch in vielen weiteren edlen Dessins. Transparente Details, raffinierte Akzente oder hochwertige Spitze sorgen auch bei Figurformern für echte Wow-Momente. Sie sind auf der Suche nach genau solchen Shapewear-Modellen? Dann ist unsere BODY FIT-Linie perfekt für Sie!

5. Keine Frage der Grösse: 

bei uns gilt auch beim Thema Shapewear: Tollaussehen und sich toll fühlen, ist nicht an die Kleidergrösse gebunden! Deshalb gibt es unsere formende Wäsche von kleinen bis hin zu grossen Grössen!  

6. Voller Hautkontakt: 

wenn Sie sich fragen, was Sie unter Ihre Shapewear ziehen sollen, dann ist die Antwort ganz einfach: nichts! Die formenden Materialien schmiegen sich eng an den Körper und betonen dadurch Ihre Schokoladenseiten. Auf nackter Haut entsteht daher der perfekte Shaping-Effekt, den wir erreichen möchten.  

7. Kein Verrutschen mehr! 

In viele Shapewear-Modelle sind Silikon-Abschlüsse in den Bund eingearbeitet, die verhindern, dass die formende Wäsche beim Umziehen, Tanzen, Sitzen oder Hinunterbeugen verrutscht. Achten Sie beim Kauf auf dieses Detail. Übrigens: Reinigen lassen sich auch Modelle mit eingearbeitetem Silikonband einfach und unkompliziert – beachten Sie dazu nur die Pflegehinweise im Etikett.  

Unser Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 15.- Gutschein sichern!

Ich möchte zukünftig über Angebote, Trends und Aktionen, die auf witt-weiden.ch (betrieben durch die Witt Weiden Versandhandelsgesellschaft AG) ...

Mehr anzeigen
Newsletter Banner Image