Wintertyp 

Sie blühen mit kalten, kräftigen Farben förmlich auf? Dann sind Sie vermutlich ein Wintertyp. 

ber wintertyp

ber wintertyp 2

ber wintertyp 3

ber wintertyp 4

Diese Merkmale machen den Wintertyp aus: 

  • Ihr Teint ist entweder hell oder dunkel. Beide Hautfarben kommen beim Wintertyp vor. Am häufigsten trifft man jedoch den südländischen Typ mit einem olivbraunem Farbton an, der leicht und knackig bräunt. Aber auch der Schneewittchentyp mit weißer, fast schon transparenter Alabasterhaut mit bläulichem Unterton ist hier zu finden. Er bräunt wenig bis gar nicht, sondern wird nur rot. Beide bekommen keine Sommersprossen. 

  • Ihre Naturhaarfarbe ist immer dunkel, zwischen Dunkelbraun bis Blauschwarz mit kühlem Schimmer. Gleiches gilt für Augenbrauen und Wimpern. Wenn der Wintertyp ergraut dann in Farbnuancen zwischen kühlem Silbergrau bis Aschgrau. 

  • Die Augenfarbe ist so unterschiedlich wie die Hautfarbe und lässt sich schlecht festlegen. Der südländische Typ kann alle Brauntöne von Hellbraun bis tiefem Schwarzbraun haben, der Schneewittchentyp hält es mit kalten Blautönen, wie Eisblau, Grau-blau oder auch Blau-grün, überrascht aber auch mit reinem Grün. 

Welche Farben stehen dem Wintertyp? 

Starke Kontraste zwischen Haut, Haar und Farben kennzeichnen den Wintertyp und genauso klar und kühl sollten die Farben seiner Bekleidung sein. 

  • Welches Weiß für Wintertyp? Klares, reines Weiß. Der Wintertyp ist der einzige Farbtyp der getrost zu reinem Weiß und tiefem Schwarz greifen kann! 

  • Welches Gelb für Wintertyp? Kühles Zitronengelb. Kein Gold oder Orange!  

  • Welches Rot für Wintertyp? Alle blaustichigen Rottöne sind ideal für den Wintertyp. Ebenso kräftige Pink-Varianten wie Fuchsia, Magenta oder Malve, eisiges Hellrosé und klare Violetttöne wie Lavendel, Lila, Purpur oder Pflaume. Auch ein intensives Himbeerrot, Weinrot oder Bordeaux steht ihm gut zu Gesicht.  

  • Welches Blau für Wintertyp? Blau ist die ideale Farbe für den Sommer- und den Wintertyp. Letzterem stehen vor allem die dunklen, kräftigen Blautöne wie Royalblau, Kornblume, Marine- oder Nachtblau. Er kann aber auch helle Blaunuancen tragen. 

  • Welches Grün für Wintertyp? Nur mit blauem Unterton: Mint, Blaugrün oder Aquatöne wie Azur, Türkis, Aquamarin und Aquapetrol. 

  • Welches Braun für Wintertyp? Braun ist keine Farbe für den Wintertyp. 

  • Welches Grau für Wintertyp? Alle kühlen Grautöne von hell bis dunkel und natürlich silberfarben.  

  • Schwarz passt super zur Garderobe des Wintertyps. 

 

Styling-Tipps für Mode, Make-up und Accessories 

Welche Kleidung trägt der Wintertyp? 

Setzen Sie auf Kontraste! Kein anderer Jahreszeitentyp sieht damit so gut aus! Das gilt für Muster genauso wie zwischen einzelnen Kombiteilen. 

Sie möchten Ihre Haare färben oder mit Strähnchen Akzente setzen? Welche Haarfarbe steht dem Wintertyp? 

Silberfarbene oder blonde Farbnuancen machen sich als Strähnchen gut zu den dunklen Haaren. Auch wenn Sie den ganzen Kopf färben möchten, greifen Sie zu dunklen, kalten Farbtönen. Wenn ein Rotton sein muss, dann ein dunkler, kalter. 

Welche Accessoires, welchen Schmuck trägt der Wintertyp? 

Wie der Sommertyp setzt der Wintertyp auf silbrig glänzende Materialien: Silber, Platin oder Weißgold sind seine Favoriten. Er trägt auch gerne Edelsteine in kräftigen Farben: Rubin, Smaragd, Saphir, Türkis, Aquamarin oder Lapislazuli. Stimmen Sie die Schmucksteine mit Ihrer Augenfarbe ab. Dann strahlen sie um die Wette!  

Auch alle anderen Accessoires, die nahe am Gesicht getragen werden, sollten mit dem eigenen Farbtyp harmonieren. Dazu gehören Brille, Halstücher, Schals, Mützen u.ä. Bei Brillen greifen Sie zu einem Silbergestell, auch ein schwarzes oder dunkelbraunes Brillengestell kommt in Frage. Sind Sie farbfreudig, kann es auch ein kräftiges Rot oder Blau sein. Die Gläser können ebenfalls farbig sein. Sie sollten zwischen Blau, Rot und Schwarz bei der Tönung wählen.  

Welche Farben tragen Wintertypen beim Make-up? 

Das Make-up darf die starken Kontraste unterstützen. Aber übertreiben Sie nicht! Es genügen ein paar wenige Handgriffe. Eine leichte Grundierung ist die Basis. Bleiben Sie in der kühlen Farbwelt! Der Lippenstift darf ruhig kräftiger sein. Lidstrich und Wimperntusche sind beim Wintertyp ganz klar schwarz. Der Lidschatten kann die Augenfarbe aufgreifen, aber auch ein kalter Blauton oder Silber betont die Augen. Am Abend sorgen Smokey Eyes für Furore. 

Unser Newsletter
Jetzt anmelden und CHF 15.- Gutschein sichern!
Hinweis zum Datenschutz
Newsletter Banner Image